Range Rover Jet-Loader Anhänger mit LED

Range Rover Vogue (MK III/LM/L322), Baujahr 2004 und Jet-Loader Anhänger mit LED.

Na, das war mal wieder eine nette Aktion -
Da habe ich mir nun ein SeaDoo mit Trailer gekauft, klar - volles Augenmerk auf den Jet-Ski (SeaDoo Jet-Boot), wen interessiert der Trailer? Jo – ganz nett – LED (!), brauche ich beim Wassern nicht abschrauben und cool in Schwarz, aber sonst komplett nebensächlich.
Dann die große Überraschung, als ich den Jet-Loader an den Range anhängte, blinkten die Rückleuchten komisch. Na ja, da es gleichmäßig blinkt ist es bestimmt ein amerikanisches Feature… Ab zum TÜV…
Nöb, findet der deutsche TÜV weder witzig noch toleriert er es als zusätzliche Aufmerksamkeitssteigerung. ;o] – Kurzum: Wiedervorführung!
Ups, was mache ich denn nun? – Telefonieren, Google anschmeißen.
So richtig will keiner was mit zu tun haben, der Hersteller Jet-Loader (http://www.jet-loader.eu/), Erik – sei gegrüßt – verwies auf einen Ortsnahen Händler, es würde einen „Dioden Stecker“ geben, mal eben zu Jet-Xtreme  (jet-xtreme.de) rüber und testen, hm? – Geht auch ohne, zumindest mit einem anderen LED – Anhänger. Land Rover sagt das sie keine LED-bestückten Anhänger unterstützten, also lieber gleich konventionelle Lampen besorgen. War auch nicht das was ich hören wollte.
In einem englischen Land Rover Forum wurde ich fündig, zum Testen einfach mal eine normale 21 Watt Glühlampe parallel schalten und siehe da - kein blinken mehr. (Parallel Blinkerleitung und Masse)
Statt des 200.- Euro teuren „Diodensteckers“ der zwischen Steckdose Auto und Stecker Anhänger geschaltet wird, langten in meiner Konstellation 2 Lastwiderstände (25 Ohm) für 10.- Euro.

Update 2015-06-06
Die Original-Verbauten jokon LED-Rückleuchten (730) halten nicht das was sie versprechen. Nach einer Saison gehen die Lampen dahin, ziehen Wasser, Beschlagen und die LEDs innen verabschieden sich eine nach der anderen… 90.- EUR (!) für eine Rückleuchte (Stückpreis) war mir dann nach dem 2. Wechsel zu teuer.
Alternative suchen und gefunden.
Für 15.- EUR das Paar (!) habe ich mir doch gleich zwei Sätze hingelegt. Der 2. Satz kam noch nicht zum Einsatz, da die günstigen LED-Rückleuchten halten und das schon die 3. Saison! Aber noch einmal ein guter Zeitpunkt die Lastwiderstände zu berechnen. Die oben erwähnten 25 Ohm waren seinerzeit aus dem Bauch geschossen und ein leichtes glimmen der Blinker hat man auch noch wahrgenommen. Bei weitem aber kein Blinken, wie oben, ohne Widerstände beschrieben. War ja auch TÜV konform.


Wie war das noch mit U=R*I und P=U*I?
Anhänger 1 Blinker pro Seite, normalerweise 21 Watt, LED hat 1 Watt, macht 20 Watt, 20 Watt-Widerstände gibt es nicht daher den nächst höheren Wert: 25 Watt
Für die Widerstandsberechnung Formeln umstellen R=U²/P = 12²/20 = 7,2 Ohm.
Nächst höherer „kaufbarer“ Wert ist 8,2 Ohm - Kaufbezeichnung: Hochlast-Widerstand 8.2 Ω - 25 W für 1 Blinker.

Fein – Funktioniert und kein Zwischenblinken, Glimmen oder Dauerleuchten mehr.