druckdaten direkt auf die Schnittstelle / LPT1

.prn \ .plt Dateien auf USB-Drucker ausdrucken.

Die Lösung: Man gibt zunächst den USB-Drucker als Netzwerkdrucker frei. Wir gehen jetzt einfach mal von folgender Konfiguration aus:
\\Starsky = Name deines Rechners
\lp = Name der Druckerfreigabe
Dann: copy a:\Datei.prn \\Starsky\lp.
Der Pfad der zu druckenden Datei ist natürlich anzupassen. Wichtig: Unbedingt den Backslash »\« verwenden, mit dem normalen Slash »/« wird nicht auf die Freigabe zugegriffen.
Als Alternative bzw. Erweiterung wäre auch folgendes denkbar:
Net use lpt1: \\Starsky\lp
Damit legt man sich den freigegebenen Drucker auf den lpt1:-Port. Der Befehl für das Kopieren würde dann wie folgt aussehen:
copy a:\Datei.prn lpt1:
Voraussetzung für das Gelingen: Die Druckdaten wurden mit dem Treiber des Druckers oder einer Sprache angelegt, die er versteht. Ob das nun PCL5, PostScript oder was anderes ist muß dem Handbuch des Druckers entnommen werden.